Übersicht


Bloggen unterwegs

Bisher schreibe ich meine Blog-Einträge erst nachdem ich auf Tour war, doch ich stellte mir die Frage, was dagegen spräche, nicht schon unterwegs als Tour-Tagebuch bloggen.
An und für sich ist es ganz einfach. In ein Tagebuch kann man ja auch während einer Tour schreiben. Unterwegs zu bloggen bringt einige Probleme mit sich. Zunächst benötigt man ein Vielfaches an Strom für das Handy. Mein Smartphone, ein LG G4, hat beispielsweise bei angeschaltetem Display eine Akkulaufzeit von gerade einmal fünfeinhalb Stunden. Bisher Nutze ich es zwischen ein bis zwei Stunden pro Tag. Hauptsächlich schieße ich Fotos und verschicke Nachrichten. Durch das Bloggen werde ich zukünftig noch ein vielfaches mehr an Strom benötigen.
Dann wäre da noch das Schreiben an sich. Bisher haben mich alle Bildschirmtastaturen früher oder später zur Verzweiflung gebracht. Selbst mit dem vielversprechenden Swypen ging mir das Schreiben binnen weniger Sätze auf den Geist. Ich trauere immer noch meinem ersten Android Smartphone mit Hardware-Tastatur hinterher. Um dieses Problem zu lösen, packe ich inzwischen eine zusätzliche Bluetooth-Tastatur ein..
Um das Ganze zu testen, habe ich folgende Dinge mit in den Urlaub genommen:
LG G4 Smartphone
Breffo Spiderpod Smartphonehalterung
Jelly Comb Tri-Fold Bluetooth Tastatur
Bisher habe ich meine Blogeinträge mit Google Docs vorgeschrieben und später über Kopieren und Einfügen in der Blogsoftware veröffentlicht. Leider bietet die Google Docs Android App nicht den kompletten Funktionsumfang im Vergleich zur Web-Version. Besonders die Änderungshistorie vermisse ich. Ich habe es ebenfalls über den Firefox Browser im PC Modus versucht. So wird die Änderungshistorie teilweise angezeigt. Leider wird die Hälfte der Webseite abgeschnitten, die Auflösung und Pixeldichte ist wohl nicht für eine Darstellung geeignet.
Um auch offline neue Dateien erstellen zu können, habe ich mich weiter umgeschaut und die App "OfficeSuite Pro" gefunden. Diese App ist mit über 16€ leider kostspielig. Dazu kommen noch rund 8€ für eine App um eine Rechtschreibkorrektur in der OfficeSuite zu haben. Dennoch lohnt es sich, um unterwegs halbwegs professionell schreiben zu können.

Bisher bin ich sehr zufrieden mit dem Setup. Vielleicht packe ich die Tastatur in Zukunft häufiger ein, wer weiß? Die Zukunft wird es zeigen, ich halte euch auf dem Laufenden!


weiterlesen…

Rucksäcke

Nachdem die Ausrüstung zusammengesucht ist, muss ein passender Rucksack für den Transport gefunden werden. Jeder Rucksack muss gut zum Rücken passen. Nur, weil mir ein Modell gut passt, heißt das noch lange nicht, dass er für andere auch passend ist.

weiterlesen…

Exped Lightning 60

Hallo und danke an Kai für die Gelegenheit als Gastautorin hier den einen oder anderen Beitrag zu leisten. Nicht all meine Texte sind passend zum Thema Ultraleicht-Trekking, aber jene, die thematisch passen, werde ich gerne zu Verfügung stellen.

Die Lightning-Serie gibt es schon seit 2013. Ich sah den Rucksack bei Freunden das erste Mal Ende 2014 und packte ihn schließlich Anfang 2015 Probe. Es sollte mein erster Toploader über 40l werden und ich machte mir die Entscheidung nicht einfach.

weiterlesen…

2016-12 Jahresabschluss im Odenwald

Das vergangene Jahr war unter anderem von vielen schönen Touren geprägt. Damit stand der Entschluss fest, dass das Jahr mit einer gemeinsamen Tour enden soll. Ursprünglich waren einige Personen im Boot- Leider kam bei mir etwas dazwischen und so zog es Bimbi und mich einen Tag später als geplant in den schönen Odenwald.


weiterlesen…

Kochset Klein (400ml)

In den vergangenen Jahren habe ich nicht nur mein Rucksackgewicht drastisch reduziert, sondern ebenso das Volumen. Beim Kochen bin ich mit diesem Set an dem Punkt angekommen, an dem mir ein kleinerer Topf nicht mehr praktikabel erscheint. Der Topf mit 400ml Volumen eignet sich dabei ideal für die Freezerbag-Küche

weiterlesen…

Cumulus Teneqa 850

Der Winter naht!  Welch passende Jahreszeit um über meinen Winterschlafsack zu schreiben. Seit zwei Wintern begleitet mich mein Loftmonster, ein Cumulus Teneqa 850. Der Schlafsack wiegt für einen waschechten Winterschlafsack mit gerade einmal 1286g erstaunlich wenig und wärmt mich bisher zuverlässig bis in die mittleren zweistelligen Minusgrade.

weiterlesen…


Seiten: Anfang  4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 Ende