Bloggen unterwegs


Bisher schreibe ich meine Blog-Einträge erst nachdem ich auf Tour war, doch ich stellte mir die Frage, was dagegen spräche, nicht schon unterwegs als Tour-Tagebuch bloggen.
An und für sich ist es ganz einfach. In ein Tagebuch kann man ja auch während einer Tour schreiben. Unterwegs zu bloggen bringt einige Probleme mit sich. Zunächst benötigt man ein Vielfaches an Strom für das Handy. Mein Smartphone, ein LG G4, hat beispielsweise bei angeschaltetem Display eine Akkulaufzeit von gerade einmal fünfeinhalb Stunden. Bisher Nutze ich es zwischen ein bis zwei Stunden pro Tag. Hauptsächlich schieße ich Fotos und verschicke Nachrichten. Durch das Bloggen werde ich zukünftig noch ein vielfaches mehr an Strom benötigen.
Dann wäre da noch das Schreiben an sich. Bisher haben mich alle Bildschirmtastaturen früher oder später zur Verzweiflung gebracht. Selbst mit dem vielversprechenden Swypen ging mir das Schreiben binnen weniger Sätze auf den Geist. Ich trauere immer noch meinem ersten Android Smartphone mit Hardware-Tastatur hinterher. Um dieses Problem zu lösen, packe ich inzwischen eine zusätzliche Bluetooth-Tastatur ein..
Um das Ganze zu testen, habe ich folgende Dinge mit in den Urlaub genommen:
LG G4 Smartphone
Breffo Spiderpod Smartphonehalterung
Jelly Comb Tri-Fold Bluetooth Tastatur
Bisher habe ich meine Blogeinträge mit Google Docs vorgeschrieben und später über Kopieren und Einfügen in der Blogsoftware veröffentlicht. Leider bietet die Google Docs Android App nicht den kompletten Funktionsumfang im Vergleich zur Web-Version. Besonders die Änderungshistorie vermisse ich. Ich habe es ebenfalls über den Firefox Browser im PC Modus versucht. So wird die Änderungshistorie teilweise angezeigt. Leider wird die Hälfte der Webseite abgeschnitten, die Auflösung und Pixeldichte ist wohl nicht für eine Darstellung geeignet.
Um auch offline neue Dateien erstellen zu können, habe ich mich weiter umgeschaut und die App "OfficeSuite Pro" gefunden. Diese App ist mit über 16€ leider kostspielig. Dazu kommen noch rund 8€ für eine App um eine Rechtschreibkorrektur in der OfficeSuite zu haben. Dennoch lohnt es sich, um unterwegs halbwegs professionell schreiben zu können.

Bisher bin ich sehr zufrieden mit dem Setup. Vielleicht packe ich die Tastatur in Zukunft häufiger ein, wer weiß? Die Zukunft wird es zeigen, ich halte euch auf dem Laufenden!

0 comments

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe der folgenden Grafik ein:

Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe dieser Grafik ein. =